ROSTFREIER EDELSTAHL ALS HIGH-TECH PRODUKT

Marc Marticou und Sandra Chedal von Ugitech berichten über aktuelle Herausforderungen

Live von der wire2018! Rostfreier Edelstahl kommt in hochwertigsten Bauteilen und anspruchsvollen Anwendungen zum Einsatz. Welche Entwicklungen sich dahinter verstecken erklären Marc Marticou und Sandra Chedal von unserer Business Unit Ugitech.

In welchen Industrien ist Ugitech vor allem aktiv?

Marc Marticou:

Ugitech produziert nur rostfreien Edelstahl. Die Automobilindustrie ist hier der wichtigste Markt, gefolgt vom Anlagenbau. Dort für Lösungen im Fluid Management, wo Flüssigkeiten transportiert werden und die Materialien Korrosion, Säure oder Hitze standhalten müssen. Zum Beispiel in der Chemieindustrie.

Sandra Chedal:

Die letzten Jahre haben sich für uns auch andere Märkte sehr dynamisch gezeigt. Die Flugzeugindustrie ist ein wichtiger Partner für uns. Ausserdem kommen unsere hochwertigen Stähle auch im medizinischen Bereich oder der Uhrenindustrie zum Einsatz. Immer dort, wo es auf höchste Reinheit des Materials oder der Oberfläche ankommt.

Wie stellt sich Ugitech für die Zukunft auf?

Sandra Chedal:

Marktseitig sehen wir noch grosses Potential stärker in den aufstrebenden Regionen präsent zu sein. In Asien, aber auch in Südamerika.

Marc Marticou:

Für uns ist es wichtig, dass wir uns in den Kunden-Industrien entwickeln, wo wir eine hohe Differenzierung erreichen. Wir wollen die Besten sein für neue Produkte aber auch beitragen zu optimierten Verarbeitungsprozessen bei unseren Kunden. Der Mehrwert für unsere Kunden in der Zusammenarbeit mit uns hört nicht an deren Werkstor auf.

Wo sieht Ugitech Wachstumspotential?

Marc Marticou:

Wir sehen sehr gute Wachstumschancen bei Windenergie, Solarenergie, thermischer Energiegewinnung, um nur einige zu nennen. Und natürlich bei den sehr anspruchsvollen Anwendungen in der Flugzeugindustrie, der Medizintechnik oder in der Bauindustrie.

Was sind aktuell heute Herausforderungen als Hersteller von rostfreiem Edelstahl?

Sandra Chedal:

Wir müssen bei unseren Stählen zum Teil den Spagat zwischen zwei schwer zu vereinbarenden Anforderungen schaffen: Eine extrem gute Zerspanbarkeit und eine sehr hohe Reinheit des Stahls ohne Einschlüsse. Wie bieten hier sehr gute Lösungen für unsere Kunden, dank unserer Kollegen unseres Forschungs- und Entwicklungszentrums.

Marc Marticou:

Einschlüsse geben dem Verarbeiter den Vorteil von kurzen Spänen und dienen gleichzeitig als Schmierung des zerspanenden Werkzeugs. Auf der anderen Seite sind Einschlüsse nicht gut bei hochbelasteten Bauteilen die hohen Drücken ausgesetzt sind und sehr dicht sein müssen. Zum Beispiel bei Einspritzdüsen.

Sandra Chedal:

Ausserdem laufen moderne CNC-Maschinen immer schneller und erlauben höhere Stückzahlen in kürzerer Zeit. Ein Stahlstab muss daher extreme Geradheit haben, damit es keine Unwucht und Vibrationen gibt. Das haben wir zum Beispiel mit unseren neuen Produkten Ugima X und XD erreicht.

Wie positioniert sich Ugitech als innovativer Partner des Kunden für rostfreien Edelstahl?

Marc Marticou:

Der Produktlebenszyklus eines Stahls ist natürlich nicht nur ein oder zwei Jahre wie in anderen Branchen. Wir bieten aber jedes Jahr für unterschiedliche Anwendungen unseren Kunden neue Lösungen. Entweder produktbezogen oder verfahrensbezogen. Stähle wie den UGI 4116N zum Beispiel, der sehr verschleissresistent ist. Oder umgeschmolzene, extrem reine Produkte für die Luft- und Raumfahrt, wie einen UGI 155PH AIR.

Sandra Chedal:

Wenn wir Optimierungspotential in der Produktion eines Kunden erkennen, dann schlagen wir eine Lösung vor, die ihm neue Möglichkeiten eröffnet. Oder unser Kunde kommt mit einer konkreten Fragestellung auf uns zu. Kundenorientierung zu leben haben wir fest bei Ugitech verankert. Auch für Kollegen aus der Forschung, vom Stahlofen oder von der Walzstrasse initiieren wir Treffen mit Kunden in deren Unternehmen. So tragen wir das Verständnis für Kundenanforderungen bis an die Basis. 

Marc Marticou ist Business Development Manager und Sandra Chedal ist Vertriebsdirektorin bei Ugitech in Ugine/Frankreich.

FROM RAW MATERIAL TO QUALITY PRODUCTS

Image
Image
Image

YOU MIGHT ALSO BE INTERESTED IN

Trade fair dates 2018
Image
Follow upcoming topics
Image
Arrange meeting on wire
Image